ÖBV: Baukongress 2022

28. und 29. April 2022

Veranstaltungsort:

Austria Center Vienna
Internationales Amtssitz-
und Konferenzzentrum Wien

Bruno-Kreisky-Platz 1
1220 Wien

Tel.: (1) 260 69-0

Das Austria Center Vienna ist sowohl mit PKW (große Garage) als auch mit der U-Bahn, Linie U1 (Station „Kaisermühlen-VIC“), problemlos erreichbar.

Wer am BAUKONGRESS 2022 teilnehmen möchte:
Hier geht's zur direkten Anmeldung!

Mehr Informationen, auch zu Preisen und Gebühren, finden sich hier.

 

 

Der verschobene Baukongress: Jetzt doch erst 2022!

Die Österreichische Bautechnik-Vereinigung (öbv) musste den ursprünglich für 2020 geplanten BAUKONGRESS erneut verschieben. Auch das beste Hygienekonzept kann bei steigenden Infektionszahlen und wieder strenger gewordenen Lockdown-Bestimmungen nichts bewirken – und so müssen sich alle Beteiligten weiterhin gedulden. Dabei hatten sich rund 2.000 Entscheidungsträger aus Bauwirtschaft, Politik und Wissenschaft schon so sehr auf den fachlichen Austausch und das so vermisste Netzwerken im Austria Center Vienna gefreut.

Diese Zeit wird keiner jemals vergessen: Wegen der Coronakrise wurden nicht nur Schulen, Restaurants, Läden und Hotels geschlossen – auch Veranstaltungen wurden reihenweise abgesagt. Selbstverständlich traf der Bann auch einen der wichtigsten Events der österreichischen Baubranche überhaupt: den BAUKONGRESS.

Traditionell bietet die angesehene Veranstaltung rund fünfzig Vorträge, die unter anderem hochaktuelle Informationen zu den wichtigsten Themen der Baubranche liefern. Hier referieren Vertreter aus allen relevanten Bereichen über neueste technische Entwicklungstrends, wobei sie ihr Publikum mit einzigartigen Projektvorschauen und spannende Ausführungen über zeitgenössische Planungen begeistern. Dabei geht es nicht nur um Projektentwicklungen von öffentlichen und privaten Auftraggebern, sondern auch um zukunftsweisende Strategien für die Verkehrsinfrastruktur und für den Hochbau.

Der neue Termin für den Baukongress ließ zunächst nicht lange auf sich warten: Der BAUKONGRESS wurde noch im März 2020 auf den Mai 2021 terminiert – um dann wiederum verschoben zu werden: Der große Branchentreff im Bauwesen wird am 28. und 29. April 2022 im Austria Center Vienna stattfinden.

Allein durch die Tatsache, dass wegen der welthistorischen Situation alle häufig schon bis ins Detail vorbereiteten Vorträge und Präsentationen abgesagt werden mussten, dürfen sich die Teilnehmer 2022 auf eine ganz besonders hochkarätige Veranstaltung freuen. Denn dann stehen – endlich wieder – einerseits die Entwicklungen in Österreich im Fokus, andererseits kommen internationale Projekte auf den Prüfstand. Als besonderes Highlight der Veranstaltung gilt die große Session „BIM in der Praxis“. Dabei werden für die Zukunft des Bauens richtungsweisende Pilotprojekte von Planern, Ausführenden und Betreibern vorgestellt. Und selbstverständlich gibt es für die kooperativsten Projektteams auch 2022 wieder die Verleihung des KOOP-AWARDs.

Die hochinteressanten Vorträge werden wie immer das Highlight der Veranstaltung sein. Allerdings warten auch etwa hundert Aussteller auf das interessierte Fachpublikum – zu Gesprächen, Informationsaustausch und zum Kennenlernen. Erstmals gibt es auch einen Abendevent, der ja schon für 2020 geplant war: „Be up to date“ heißt die Möglichkeit, den Austria Center auch weit nach Sonnenuntergang zu erleben.

WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER UND TEILNEHMER:

Um bestmögliches Service und geringen organisatorischen Aufwand zu bieten, erhalten Aussteller Standfläche, georderte Mietgegenstände und andere Leistungen ohne Preisanpassung für das Jahr 2022.

Allerdings wird für die gezielte Bewerbung der verschobenen Veranstaltung eine Werbepauschalefällig. in Rechnung stellen. Auch Richtlinien und Vorgaben werden zu gegebener Zeit in aktualisierter Form vorliegen. Die Aussteller-Daten werden für den neuen Internet-Auftritt übernommen. Sollte es hier zu Änderungen kommen, bittet die ÖBV um entsprechende Rückmeldung – unbedingt bis spätestens 22.03.2021 unter office@bautechnik.pro.

Copyright © 2021 Beton Dialog Österreich